Home
Kurzzeittherapie
Hypnose
Schwerpunkte
Stressbewältigung
Schmerztherapie
Ängste
Krebs
speziell für Frauen
Aktuelles
zu meiner Person
Kosten & Termine
Kontakt / Impressum
Kooperation
 


Aus der modernen Schmerzforschung wissen wir heute, dass es sich bei der Schmerzentstehung und Schmerzwahrnehmung um ein ganz komplexes Gefüge aus verschiedenen Faktoren handelt: erhöhte Aufmerksamkeit, Ängste und Sorgen, negative Gefühle führen dazu, dass über die Ausschüttung von Stresshormonen und Einflüsse auf die Schmerzverarbeitung die Schmerzen verstärkt werden, dass sich ein Schmerzgedächtnis bildet und so chronische Schmerzen entstehen können.

Langanhaltende oder immer wiederkehrende Schmerzen können dann zermürben. Sie können Gefühle der Angst, depressive Verstimmungen, Schlafstörungen, Gedanken der Hoffnungslosigkeit erzeugen und dazu führen, dass sich ein Schmerzpatient am liebsten zurückziehen möchte.
Dies verstärkt über eine Rückkopplung im Organismus chronische Schmerzen oder erhöht das Risiko für eine Schmerzattacke (z.B. über wachsende Verspannungen, anhaltende vegetative Aktivierung oder die Hemmung körpereigener schmerzlindernder Systeme).

So fühlen sich viele Schmerzpatienten im Teufelskreis ihrer chronischen Schmerzen gefangen.

Mein Angebot:
Mit Hilfe verschiedener psychologischer Techniken, lernen Sie ganz individuell, den Schmerz zu  kontrollieren: Hypnose und Selbsthypnose geben Ihnen hocheffektive Methoden an die  Hand, um ihre Schmerzen zu reduzieren sowie schmerzauslösende oder –verstärkende Situationen zu bewältigen.
Sie können zudem ein Entspannungsverfahren erlernen, das Ihnen hilft, muskuläre Verspannungen zu vermeiden oder abzubauen. Mit Hilfe der Entspannung fühlen Sie sich gelassener, können wieder besser schlafen und so leichter neue Energie tanken.  
Durch die Veränderung negativer Gedanken und Gefühle sowie die Förderung von Gesundheit, Aktivität und Genuss finden Sie wieder zu mehr Lebensfreude.

Die Kombination verschiedener Methoden (gerne auch in Zusammenarbeti mit Ihrem behandelnden Arzt) macht es Ihnen möglich, aus dem Teufelskreis chronischer Schmerzen  auszusteigen und so aktiv und mit Energie Ihr Leben wieder nach Ihren Vorstellungen zu gestalten.


Im Rahmen des multimodalen Behandlungsangebots für Kinder mit chronischen Schmerzen im Sozialpädiatrischen Zentrum des Klinikums Dritter Orden biete ich eine Gruppe für Kinder und Jugendliche mit chronischen primären Kopfschmerzen und Bauchschmerzen an.

Ziel
ist die Vermeidung und Verringerung von Schmerzen sowie die Förderung des Wohlbefindens und der Lebensqualität der betroffenen Kinder und Jugendlichen.

Methoden:
Ich arbeite ressourcenorientiert und kombiniere kognitiv-verhaltenstherapeutische Methoden mit hypnotherapeutischen Strategien. So erlernen die Kinder eine Menge Techniken für einen guten Umgang mit Stress, Belastungen und anderen
                                          Schmerzauslösern.  

Rahmenbedingungen:

6 Gruppentreffen à 90 min., 2 Elternabende, Vor- und Nachgespräche à 30 min.

Themen der Gruppensitzungen:
1. Informationen über den Schmerz, Wohlfühlzeiten und Wohlfühlorte
2. der "richtige" Rhythmus im Alltag
3. die Stress-Balance
4. Umgang mit Sorgen und Grübelgedanken
5. "ich bin o.k.!" - Stärken und Schwächen
6. "Schmerz lass nach!"- Schmerzkontrolle

Begleitend dazu führen die Teilnehmer ein Schmerz- bzw. Erfolgstagebuch

Das dazugehörige Manual erscheint im September 2017 im Carl Auer Verlag unter dem Titel "Chillen unterm Sorgenbaum"






 
Top